Achim Loobes black and white

A scrollytelling
trough my mind

The Dark Knight Returns IconBreskens Zeeland IconSolar System IconINFJ Mind Icon

Ich bin Achim Loobes

Welcome to an INFJ's mind

Warum interessiert sich ein Mann in seiner 2. Lebenshälfte für Batman? Was ist an der Astronomie so interessant? Und können das Internet und Computertechnik tatsächlich so aufregend sein?
Mit dieser Scrollytelling Webseite versuche ich Antworten zu geben..

Achim Loobes am Rhein in Bonn

Prolog..

Ich heiße Achim Loobes und kam im niederrheinischen Rheydt auf die Welt. Wohnlich habe ich es auch bisher nicht wirklich weiter geschafft, dafür nenne ich das Internet aber mein Zuhause.

Comicbücher, Astronomie, Computer insbesondere Macs oder iOS-Geräte, Filme und Musik sind meine Leidenschaft. Als INFJ kann ich gut abschalten und bin mit der Materie oder besser gesagt mit dieser geistigen Ebene bestens vertraut. Falls ich dann die virtuelle Welt verlasse, entspanne ich zu gerne in Breskens, Zeeland. Als Liebhaber der rauen Nordsee kann ich dort immer wieder Energie tanken. Von diesen Themen wird auch diese Webseite handeln.

Hierbei werde diese Webseite nicht nutzen, um meinen Lebenslauf auszubreiten. Wozu auch? Meine Vita klingt wohl nicht sehr aufregende. Sie dient mir viel mehr als eine experimentale Webseite für eine spontane Idee und ich möchte sehen, ob es möglich ist, diese Idee adäquat fürs Internet umzusetzen.

Der Gedanke dahinter..

Los ging es, als ich beim Stöbern und Inspirieren lassen auf pinterest feststellen musste, dass mir zu viele Webseitenlayouts, zu viele Font Pairings, zu viele Farbkombination und Ideen gefallen. Für welche Idee sollte ich mich bei meiner persönlichen Webseite entscheiden? Und da kam mir der Gedanke, warum sich nicht mal an einer Webseite probieren, die harmonisch viele Stile und Farben sowie unterschiedliche Layouts kombiniert. Zumindest ist es meine erste Idee, ob ich sie verwirklichen kann lass ich erstmal dahingestellt.

Irgendein Autor hat mal über die Pet Shop Boys geschrieben, als sie in ihrem Song "Dreaming of the Queen" verschiedene, eigentlich nicht verschmelzbare Themen emulgierten: "Wenn eine Gruppe dies schafft ohne Scheiße zu bauen, dann die Pet Shop Boys." Ich weiß nicht, ob ich das so elegant hinkriege wie die beiden intelligenten Musiker mit Ihren Songs, aber als der selbsterklärte Tim Mälzer des Webdesigns nehme ich die Herausforderung an.

Es wird nicht einfach werden, aber jedenfalls versuche ich mich mal an einem Projekt, in dem ich meine Gedanken zum Besten geben kann. Und da meine Gedankengänge sprunghaft sind und wild wechseln wage ich mich mal an eine Webseite, die ebenso sprunghaft und unberechenbar ist.

Besonders herausfordernd finde ich dabei eine Webseite zu erschaffen, die die verschiedensten Layouts, Farben oder auch Animationen kombiniert, dabei trotz allem wie aus einem Guss wirkt. Ich möchte keine Kirmes- oder Frankensteinseite abliefern, sondern schon eine Webseite mit einer gewissen Raffinesse und Charme.

Echt einfach wird es nicht werden, aber mir gefällt der Gedanke. Mag natürlich auch damit zu tun haben, dass ich mich als INFJ sehe. Zumindest weisen alle Myers-Briggs-Test, die ich bisher ausgefüllt habe, darauf hin. Und als Introvertierter nehme ich mir gerne die Zeit für dieses Experiment.

It takes a very long time to become young..

- Pablo Picasso -

Achim Loobes - lebe Dein Leben!

Noch eine Anmerkung..

Seit den frühen Achtziger Jahren interessiere ich mich sehr für Computer, Programme und deren Technik. Ich habe mich nie wirklich auf eine Sache versteift, neben Grafik- und Layoutprogramme sammelte ich Erfahrung in Simulationen, 3D-Rendern, Audio- und Filmprogramme sowie in der eigentlichen Programmierung.

Ab 1996 habe ich dann angefangen, meine ersten Webseiten zu entwerfen. Schon damals schwebten mir Layouts mit Animationen vor, die aber aufgrund der unzureichenden Technik unmöglich zu erfüllen waren. 25 Jahre später begrenzt einen Webdesigner aber nur noch die eigenen Fantasie und die Bandbreite des Internets.

Nun habe ich schon unzählige Webseiten geschaffen. Meine aktuellste Webseite durfte ich für meinen neuen Arbeitgeber Tadotec Wasseraufbereitung gestalten. Ich bin der Firma sehr dankbar, dass sie mir das Vertrauen schenkt und ich deren kreative Richtung beeinflussen darf.

Diese Webseite ist ein lebendes Projekt. Sie erhebt nicht den Anspruch, in ferner Zeit vollendet zu sein. Denn so funktioniere ich nicht. Ich werde sie fließend erweitern und sie kann am nächsten Tag schon wieder komplett anders wirken als zuvor. Somit wird sie erstmal einen unfertigen Charakter zeigen.

Richtig beenden werde ich sie wohl erst in Monaten, zu viele Gedanken schweben mir im Kopf rum und all diese Ideen, die ich mich durch andere Webseiten hab inspirieren lassen, müssen erstmal umgesetzt werden können. Diese Webseite ist ein Onepager und darüber hinaus auch eine Scrollytelling Webseite. Es wird keine Menüpunkte oder interne Links geben. Auch SEO-Kniffe erspare ich mir, werde sie aber optimieren und technisch so leistungsfähig wie möglich erstellen.

Also, nun möge die Reise starten. Ich mag es, ähnlich wie bei Romeros Klassiker Dawn of the Dead, der ohne den kleinsten Anlauf startet, wenn man direkt ins Geschehen geworfen wird. Deshalb geht es nun ganz rasant und vor allem besonders düster los..

SO LET'S BEGIN!

The Dark Knight Returns lightningFrank Miller Batsymbol
THE
DARK
KNIGHT
The Dark Knight Returns by Thiago Provin
Batman - Dark Knight Triumphant

The Dark Knight Returns

Es war der Sommer 1989, ein heißer Sommer. Ich leistete meinen Dienst bei der Bundeswehr ab und durfte eine harte Zeit erleben. In dem Jahr erschien der erste Batman Film von Tim Burton und es gab die sogenannte Batmania in den Vereinigten Staaten. Aber auch die deutschen Medien sprangen auf und die Figur wurde immer präsenter.

Eigentlich kein Problem, wenn ich nicht in meiner Kindheit ein großer Batmanfan gewesen wäre und ich mir nicht immer einen Film über den Protagonisten im Fledermausumhang gewünscht hätte. Und nun stand er vor der Tür, zu einer Zeit, die mich gerade zu einem Mann formte. Sollte ich diesen Rummel einfach nicht beachten? Aufgrund meiner mehr genügend vorhandenen Introzeit und manch Desillusionierung entschied ich mich wieder in die Welt von Batman einzutauchen.

Batman und Robin - Die Rückkehr des Dunklen Ritters

In der damaligen Lifestyle Zeitschrift Tempo erschien dann ein mehrseitiger Bericht über die Batman und seine Welt. Ich las zum ersten Mal etwas über den Comic The Dark Knight Returns bzw. Die Rückkehr des Dunklen Ritters von dem Autoren Frank Miller, der in Deutschland nun im Zuge der aufkommenden Batmania bei Carlsen Comics erscheinen sollte. So bin ich an einem meiner freien Tage zum Buchhandel gegangen und habe mir dieses (Comic-)Buch gekauft.

Als ich zuhause ankam, setzte ich mich auf meine Couch und begann zu lesen. Am Anfang war ich sehr skeptisch. Bruce Wayne als 55-jähriger, Oberlippenbarttragender, nicht mehr so athletisch aussehender, in die Jahre gekommender Superheld. Konnte dies funktionieren? Und was war das Besondere an diesem Comic, dass es diese Lobpreisungen einfuhr? Nach einen sehr kurzen Zeit kam ich dahinter.

Von diesem Moment an konnte ich mich nicht mehr von dem Comic trennen und las und las, die Story nahm mich unglaublich gefangen und ich versank in eine andere Welt. Eine dystopische, dunkle Welt. Ich kannte bis auf die für dieses Buch geschaffenen Personen noch zu genüge aus meiner Kindheit. Und sie hatten sich ebenfalls über die Jahre verändert. Alles war so vertraut und doch so anders, ich konnte mich kaum von diesem Buch trennen. Batman war wieder ein Thema für mich.

This will be a good life...
good enough..

-Bruce Wayne -

Batman und Robin - Die Rückkehr des Dunklen Ritters
Achim Loobes - Dark Knight
Batman - Dark Knight Triumphant

Die Faszination von Batman

Batman ist nicht nur meine liebste fiktive Figur, sondern nicht nur meine Inspiration. Als ich ein Kind war, wurde ich von diesem dunklen, grau-schwarz gekleideten, aber für das Gute kämpfenden Charakter angezogen, Ich erinnere mich, dass ich mir immer den Tag vormerkte, wenn eine neue Ausgabe eines Batman Comics erschien und ich immer oft im Handel nachfragte, ob denn schon das neue Heft erschienen sei.

Batman und Robin - Die Rückkehr des Dunklen Ritters 02

Aber mehr noch als mit dem schwarz gekleideten Helden identifiziere ich mich mit seinem Hintergrund: Als Kind verlor Batman altes Ego Bruce Wayne seine Eltern an Joe Chill. Seitdem hat er sich dem Kampf gegen Kriminelle verschrieben, um sicherzustellen, dass das, was ihm passiert ist, nie wieder jemand anderem passiert.
Es hätte für Bruce als vielfacher Milliardär ein Leichtes sein können, ein selbstverliebter Hedonist zu werden, der sich rücksichtslos mit Alkohol, Drogen oder Sex mit Frauen verausgabt. Noch schlimmer, er hätte jemanden foltern und verletzen können, ohne einen anderen Grund zu haben, als sich mit sich selbst besser zu fühlen. Und das ist der Punkt: Bruces fühlt zwar Schmerz und Rache, aber er weiß, dass er im echten Leben ein gesetzloser Vigilant sein könnte, hat sich aber entschieden, sich zu kontrollieren und zu disziplinieren.

Tage können schmerzen und kein Mensch ist vor einem schlechten Tag gefeit. Aber während es bedauerlicherweise viele auf die schiefe Bahn geratene Seelen gibt, die ein solches Ereignis aus Ausrede für ihr unkontrolliertes Verhalten vorschieben, entschied sich Batman, gegen seine inneren Dämonen anzukämpfen, dass Richtige zu Tun und Tragödien und Gewalt zu stoppen. Das ist auch der Grund, warum Batman mein Favorit ist, denn die eigenen schlechten Tage geben einen nicht das Recht, andere wiederum leiden zu lassen, egal was für ein Leid sie erfuhren. Wie sehr Batman mit seinen eigenen Dämonen kämpft, kommt in Die Rückkehr des dunklen Ritters sehr gut zur Geltung, in dem Frank Miller dem tragischen Ereignis, als Bruce Waynes Eltern plötzlich aus dem Leben gerissen wurden, in Form des sich ständig wiederholten Albtraums von Bruce Wayne eine zeitlupenartige Erhöhung zukommen lässt.

Demnächst mehr..

The Dark Knight Returns Batsymbol